< Zurück Wir würden sofort noch einmal in den Flieger steigen, denn es gibt noch viel zu sehen und zu erfahren über dieses wunderbare Land.

Teilnehmer: Prof. Stephan Nüssli und Claudine Geser 
Zeitraum: 23. Juli – 4. Sept (13 Tage)
Reiseroute: Saigon – Mekong Delta Homestay – Hoi An – Hue – Ninh Binh – Hanoi – Singapore
*******************************************************************************

Wir sind zurück aus den erlebnisreichen, spannenden und super organisierten Ferien. Wir haben viel erlebt, die Guides und Fahrer waren in jeder Region sehr gut. Es hat uns sehr gefallen in Vietnam und wir haben eine Menge über das Land und Leute erfahren. Essen und Trinken waren super und die Menschen ausgesprochen freundlich auch dort, wo der Tourismus schon richtig Einzug gehalten hat wie in Hoi An. Wir würden sofort noch einmal in den Fliege steigen, denn es gibt noch viel zu sehen und zu erfahren über dieses wunderbare Land!

Höhepunkte waren: Saigon Foodtour, Homestay im Mekongdelta mit „một hai ba yo“ und Reiswein, Reisanbau in Hoi An, Resort und Ausflug abseits der Touristen in Ninh Binh und das Ethnologische Museum in Hanoi, um ein paar zu nennen.Das Programm war gut gestaltet mit den Pausen am Nachmittag, insgesamt intensive Erlebnisferien. In Rückblick wäre ein Tag am Strand eine Option gewesen, allerdings wüsten wir nicht, was wir dafür „opfern“ würden.

Alle drei Guides waren sehr engagiert, wussten Bescheid und waren offen für kleine Anpassungen am Programm, also dienstleistungsorientiert, wie es im Lehrbuch steht. Uns hat speziell gefallen, dass sie verschieden waren, auch die Geschichte mit unterschiedlichen Schwerpunkten dargestellt haben und dabei auch Persönliches haben einfliessen lassen.

Auf der Reise haben wir fortlaufend im von ihnen empfohlenen Buch „The Girl in the Picture“ gelesen. Ein fesselndes Buch, das vertiefte Einblicke in die Entwicklung des Landes gibt.

Damit steigen wir nun wieder in den Alltag mit „Grüezi“ ein.

 

Beste Grüsse

Stephan Nüssli & Claudine Geser