Back to Blog

How to cross the road in Vietnam

Das überqueren einer grösseren Strasse in Saigon oder Hanoi kann eine echte Herausforderung für Erstbesucher sein. Während einer Stunde in Saigon werden Sie wahrscheinlich mehr Motorräder sehen als in Ihrem ganzen Leben zuvor. Es gibt auf fast jeder Strasse einen unablässigen Strom von Motorrädern und Autos, Zebrastreifen sind selten und Rotlichter oft nicht vorhanden.

Der vietnamesische Verkehr funktioniert wie ein Schwarm kleiner Fische, und die Teilnehmer bewegen sich nach Gesetzen, die schlecht durchschaubar sind. Hier ist eine Anleitung, wie Sie die Strasse mehr oder weniger sicher überqueren können:

  • Überqueren Sie NICHT, wenn sich ein Bus oder ein anderes grösseres Fahrzeug nähert. Diese werden nicht anhalten und sind als Fussgänger gefährlich. WARTEN Sie also als Erstes, bis sich nur noch Motorräder und Kleinwagen nähern, die flexibel genug sind, um Ihnen auszuweichen.
  • Beginnen Sie langsam zu gehen. Laufen Sie nicht und machen Sie keine plötzlichen Bewegungen. Wenn Sie nicht weiterkommen, stehen Sie einfach einige Sekunden lang mitten auf der Strasse still und bewegen Sie sich langsam weiter. Gehen Sie NIEMALS rückwärtsDie Vietnamesen verstehen nicht, was Sie wollen, und reagieren unvorhersehbar.
  • BEHALTEN SIE AUGENKONTAKT: Halten Sie immer Blickkontakt zu Motorradfahrern und Taxifahrern. Wenn diese Sie sehen, sind Sie normalerweise in Sicherheit. Wenn sich ein Motorrad zu schnell nähert oder Sie offensichtlich nicht sieht, heben Sie Ihre Hand oder rufen Sie ihm einfach zu.
  • In Gruppen kreuzen: Das Kreuzen in einer Gruppe ist einfacher. Stellen Sie sich Schulter an Schulter in eine Reihe, um den laufenden Verkehr so ​​wenig wie möglich zu beeinträchtigen.
  • FRAGEN SIE EINHEIMISCHE: Wenn Sie es einfach nicht alleine schaffen, bitten Sie einige Einheimische, Ihnen zu helfen. Die Vietnamesen helfen Ihnen in der Regel gerne und Sie kommen erst noch in den Kontakt mit der Bevölkerung.