Back to Blog

Milk ice coffe – unique coffee from Vietnam

Vietnam hat eine ausgeprägte Kaffeekultur. Überall finden Sie kleine Strassencafés , in denen sich die Vietnamesen einfach hinsetzen, entspannen, einen Schluck nehmen und reden. Es haben sich über die letzten Jahre einige lokale Kaffeehausketten etabliert, wie z.B. Highlands Coffee oder Trung Nguyen. In Vietnam wird auch sehr viel Kaffee angebaut, das Land ist inzwischen der zweitgrößte Kaffeeproduzent der Welt nach Brasilien. Einige weltbekannte Köche argumentieren, Vietnam habe den besten Kaffee der Welt. Aber was macht vietnamesischen Kaffee so einzigartig? Es gibt drei Gründe, warum der Kaffee in Vietnam anders schmeckt als in anderen Ländern:

  1. RÖSTEN: Die Kaffeebohnen werden mit Öl oder Butter und etwas Zucker geröstet. Dies führt zu dem einzigartigen karamellartigen Geschmack, der für den vietnamesischen Kaffee so einzigartig ist.
  2. BRAUEN: Der Kaffee wird einfach durch Eingießen von Wasser auf den gemahlenen Kaffee serviert und warten, bis das Wasser durchtropft ist. Dies ist ein langer Prozess, der bis zu 5 Minuten dauern kann. Durch diesen Vorgang wird der Kaffeegeschmack jedoch sehr stark und intensiv.
  3. SERVIEREN: Der Kaffee wird mit Kondensmilch serviert. Dies gibt einen einzigartigen, süßen Geschmack und erhöht die Dicke. Normalerweise wird es dann in ein Glas mit Eiswürfeln gegossen, um daraus einen „Eismilchkaffee“ („cà phê sữa đá“) zu machen.

Wenn Sie nach Vietnam reisen, sollten Sie mindestens ein Glas Cà Phê Sữa đá – Milk coffee with ice cream – probieren, auch wenn Sie kein Kaffeetrinker sind. Es ist fantastisch und wird Sie immer an den Vietnamurlaub erinnern!